29. April 2021
Der Lockdown dauert an. Konzentration auf das eigene Zuhause. Keine persönlichen Kontakte. Und dann schneit es auch noch zu Ostern. Zugegeben, hier im mittleren Westen Deutschlands nicht in Mengen. Doch genügend für das Osterfoto mit Frühlingsblühern und Hase unter Schneeflöckchen. Bei kaltem, unwirtlichem Wetter und Pandemiebeschränkungen fällt die "Easter Parade" aus, es bleibt maximal der Film dazu. Und dann geschieht tatsächlich etwas Unerwartetes. Ein kleines Osterwunder macht...
25. März 2021
Es jährt sich der Stillstand in Coronazeiten. Auf meinem iPad gibt es noch die farbigen Bänder, von mir seit März 2020 eingetragen, mit den Titeln "Mundschutzpflicht, Gym fällt aus, Corona Daheim, Schulen geschlossen". Zum Sommer hin sind ein paar Bänder gelöscht. Dafür gibt es Eintragungen zu Treffen mit Freunden, mit Verwandten, Museumsbesuchen, Ausstellungen, sogar Restaurantreservierungen und eine erste Reise Ende Juni. Die grundlegende Hoffnung auf eine deutliche Eindämmung der...
28. Februar 2021
Aus meiner Kindheit kenne ich Eisblumen, die sich in beeindruckenden Formen und Strukturen durch besonders kalte Winternächte an den großen Doppelfenstern im Altbau bilden konnten, vor allem, wenn der „Dauerbrenner“ nicht sorgfältig genug bestückt wurde. Gefrorener Regen an zwei-, gar dreifach verglasten Fenstern kann ebenso interessante Spuren hinterlassen. Dazu braucht es - wie im abgebildeten Fall - starken Nord/Ostwind, jalousiefreie Glasflächen und eine entsprechende Kälte. Zur...
31. Januar 2021
Ein neues Jahr. Weitere Zeit in unserer Zeitrechnung. Die Jahre kommen und gehen und mit ihnen Wünsche, Hoffnungen, Zuversicht, Glück, Freude, Überraschungen, neue Entwicklungen, aber auch Enttäuschungen und im schlimmsten Fall endet die Zeitrechnung für einzelne Menschen. Was in unterschiedlichsten Formen im Fluß, in Bewegung ist, voranschreitet, kann ebenso still stehen, versiegen, keine Spur mehr hinterlassen. Aber vielleicht bleibt doch etwas zurück, Fragmente von dem, was eine...
31. Dezember 2020
Das Jahr 2020 wird das schreckliche Coronajahr bleiben, auch wenn die Pandemie 2021 nicht überstanden ist. Die AHA + L Regel = Abstand halten, Hygieneregeln beachten, mindestens Alltagsmasken tragen (besser FFP2 Masken) und Lüften, falls überhaupt mehrere Personen in einem Raum sind, begleitet unseren Alltag. Dankbar, noch nicht erkrankt oder materiell bedroht zu sein, vermisse ich - wie viele andere Menschen - das ansonsten reichhaltige kulturelle Angebot um mich herum. Kein Besuch im...
22. November 2020
November, ein Monat von grauer Melancholie. Vermehrt wendet man sich seinem Heim zu, ist schon wetterbedingt eher drinnen statt draußen. In diesem Jahr ist der November durchaus sonnig und mild, aber das Coronavirus Covid19 ungeschlagen und ein Lockdown notwendig. In einem "Haus, das nichts vergiesst", habe ich - neben anderen - etliche Erinnerungsstücke an das Künstlerpaar Christo & Jeanne-Claude untergebracht. Außer Foto- und Filmmaterial sind das Bücher, Zeitschriften, Karten und...
19. Oktober 2020
Geplant war Anfang Oktober der Besuch der Vernissage zu Ina Webers Ausstellung "Stadt steht still" im Künstlerhaus Bregenz. Die uns alle erschütternde Pandemie ließ das nicht zu. Trotz der Verlängerung der Ausstellung bis ins neue Jahr hinein, blieb coronabedingt ein Besuch unmöglich. Und obwohl ich bereits etliche Objekte von Ina Weber in diversen Präsentationen gesehen habe, sogar einige wenige Arbeiten daheim bewahren kann, bleibt das ein großer Schmerz. Mit welchem Genuß hätte ich...
30. September 2020
Monatelang - oder auch länger - beschäftigt man sich intensiv mit einem Thema, einem künstlerischen Vorhaben. Man lotet inhaltliche Möglichkeiten aus, untersucht technische Verfahren, konzeptioniert unterschiedliche Präsentationsfolgen, entwirft und verwirft, öffnet sich dem Zufall und geniesst im Flow den Kontrollverlust. Neben den eigentlichen Werkreihen entsteht das Begleitmaterial zur Bewerbung und Information der entstandenen Produkte. Präsentationspläne werden entwickelt. Und im...
27. August 2020
Als eifrige Museumsbesucherin habe ich geglaubt, zumindest alle wesentlichen Sammlungen im näheren Umkreis des eigenen Wohnortes zu kennen. Irrtum. Das Ruhrgebiet hat auch im Bereich der Bildenden Kunst so unglaublich viel zu bieten und überrascht immer wieder mit einer Vielfalt örtlicher Besonderheiten. Eine Neuentdeckung ist dabei für mich das Museum unter Tage (MuT) mit seiner Dauerausstellung „Weltsichten“. Vermittelt wird in einer erstaunlich umfassenden Sammlung die künstlerische...
29. Juli 2020
Mai, Juni und Juli sind immer noch coronabelastet. Wie viele Künstler*innen hoffe auch ich auf die Wahrnehmung meiner Kunst in baldiger Zukunft. Mit viel Glück und geringeren Pandemie Fallzahlen kann ich im September diesen Jahres eine Woche lang meine Arbeiten Im Atelierhaus der Gruppe ELF in Bochum präsentieren. Darauf warte ich mit gemäßigter Spannung. In der Kunst bin ich für mich so viele neue Wege gegangen. Das möchte ich zu gern zeigen und auch zur Diskussion stellen. Durch eine...

Mehr anzeigen